Energy-Drink Club 2000 | Energy Drink, Energydrink, Energy-Drinks, Energy-Drink, energydrinks, Imagedrink, Powerdrink, Guarana

1849 Drinks Online

Visitor Statistik:
Visits: 356663
Today: 39
Online: 1
Intro > Home > Inhaltsstoffe > Inhaltsstoffe Beschreibung

Kalium-citrat,-chlorid

Citrat (Salz der Zitronensäure) und Chlorid (Salz der Salzsäure; freie Chlorid-Ionen sind wichtig für den Mineralstoffwechsel, Säure-Basen-Gleichgewicht) sind Bindungspartner des Kaliums, K:

Potassium Sorbate, dt.: Kaliumsorbinsäure ist ein pflanzlicher, pilzwirksamer = antimykotischer Konservierungsstoff (ausSorbus aucuparia und Kaliumionen) für Lebensmittel.

Kalium kommt in Pflanzen und vielen Mineralien vor; Im Organismus hält es sich zu 98 bis 99% in der Intrazellularflüssigkeit, zu 1 bis 2% extrazellulär auf. Dort spielt es eine überlebensnotwendige Rolle in Nerven- und Muskelarbeit, im Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel. Es sorgt für ausreichende Gewebespannung, dient Herz- und Muskelfunktion und unterstützt Enzymreaktionen und den Wasserhaushalt.

Es sorgt zusammen mit Natrium für die Aufrechterhaltung eines elektrisch neutralen Milieus in allen Zellen und Körperflüssigkeiten, des Flüssigkeitsvolumens im Blutkreislauf und eines konstanten osmotischen Druckes.

Mangelzustände kommen hauptsächlich durch Nierenentzündung, "Kaliumverlustniere", andauernde Durchfälle, extremes Schwitzen, bzw. unzureichender Zufuhr vor und äußern sich durch Muskelschwäche bis -lähmung, Erzatz des fehlenden Kaliums durch Natrium mit folgender Dehydratation =Wassermangel, gefolgt von Störungen der Herztätigkeit, Nierenschäden und evtl. Koma.

Kaliumvergiftung tritt auf bei Überdosierung, Ausscheidungsstörungen infolge Nierenversagens, massivem Zelluntregang nach Unfällen (Kalium tritt aus den toten Zellen aus!), Massentransfusion und ist geprägt von Ohrensausen, Taubheit, Verwirrtheit, Halluzinationen, Fehlempfindungen der Haut: Kribbeln, Pelzigsein, "Ameisenlaufen", Muskelschwäche und -zittern, Herzstörungen, Pulsverlangsamung und -irregularät, evtl. Herzstillstand. Steigt das Kalium in der Extrazellularflüssigkeit akut an, reagiert der Organismus mit Ausschüttung von Insulin, das die Aufnahme in die Zellen unterstützt.

Man kann sich durch Verzehr von Obst, Gemüse, Kartoffeln, Vollkornprodukten, Fleisch, Fisch und Milch mit ausreichend Kalium versorgen. Hitzearbeiter und Leistungssportler benötigen etwas mehr als der Richtwert von 2 bis 4 Gramm pro Tag empfiehlt.

hom Kalium bromatum, Kalium carbonicum, Kalium muriaticum (Kaliumchlorid).





© 2000-2002 by Energy-Drink Club 2000