Energy-Drink Club 2000 | Energy Drink, Energydrink, Energy-Drinks, Energy-Drink, energydrinks, Imagedrink, Powerdrink, Guarana

1849 Drinks Online

Visitor Statistik:
Visits: 347760
Today: 16
Online: 1
Intro > Home > Inhaltsstoffe > Inhaltsstoffe Beschreibung

Kava-Kava

(lat. Piper methysticum) Kava-Kava wird aus dem Wurzelmark eines hohen, ganzjährigen Strauches der Südpazifischen Inseln bereitet. Es wird seit mehr als 3000 Jahren von den Ureinwohnern Hawaiis, Australiens und Neuguineas zur Steigerung der guten Laune, bei religiösen Zeremonien und auch als Heilkraut verwendet. Nur in der Wurzel befinden sich seine psychoaktiven Bestandteile.

Laut der Internet-Seite des "Herbal Information Centers" produziert es milde euphorische Wechsel, die durch Stimmungshochs, flüssiges, lebhaftes Sprechen und gesteigerter Wahrnehmung für Musik charakterisiert werden.

In dem Buch "Enzyklopädie der psychedelischen Drogen" vom Volksverlag wird Kava-Kava folgendermaßen beschrieben: Die Priester nehmen es für ihre Zeremonien und die arbeitende Bevölkerung zum geselligen Beisammensein oder um ein Entspannungsgefühl hervorzurufen. Der Trank wurde Medien und Sehern verabreicht, um deren seelische Kräfte zu steigern. Außerdem wurde er zur Erhöhung der Eingebung getrunken und als Hilfe bei der Meditation genommen. Laut dem erwähnten Buch tritt durch den Genuß von Kava-Kava keine Katerstimmung auf und es wird das hervorgerufen, was ein fröhlicher Zustand kindlicher Unbekümmertheit genannt worden ist, ohne geistige oder körperliche Überspannungen.

Louis Lewin (Autor des Buches "Phantastica") sagte, daß Kava-Kava ein echtes Euphorikum sei, das am Anfang die Rede flüssiger und lebendiger mache und die Empfänglichkeit für feinere Töne steigere. Außerdem bemerkte er, daß die Versuchspersonen niemals böse, laut oder aggressiv wurden. Die mentalen Veränderungen sind gewöhnlich nicht unangenehm und viele fühlen sich gar verzaubert.

Zur einfachsten Anwendungsmethode wickelt man ca. 50g Kava-Kava in ein dünnes Tuch und weicht dieses in einem Gefäß mit 0,5 L Wasser ein. Dabei knetet man das Tuch mit Inhalt mindestens 5 Minuten gut durch und trinkt dann die etwas bräunlich, milchig gewordene Flüssigkeit. Das Kava-Kava kann bis zu 3 mal durchgeknetet werden. Die Inhaltstoffe lösen sich besser wenn man die Wurzelstücke noch zusätzlich zu einem Pulver zermahlt (in der Kaffeemühle oder in einem Mixer).

Die klassische Methode vieler Inselbewohner aber läuft folgendermaßen ab: man kaut nach und nach ca. 30 Wurzelstücke gut durch und spuckt diese in ein passendes Gefäß (schmeckt aber sehr bitter und ruft für kurze Zeit ein ähnlich betäubendes Gefühl wie beim Zahnarzt hervor). Darauf gießt man 100 ml Wasser und läßt das Ganze mindestens 10 Stunden vor dem Genuß stehen. Danach wird der Ansatz abgesiebt, die Wurzelstücke ausgedrückt und die Flüssigkeit getrunken.





© 2000-2002 by Energy-Drink Club 2000