Energy-Drink Club 2000 | Energy Drink, Energydrink, Energy-Drinks, Energy-Drink, energydrinks, Imagedrink, Powerdrink, Guarana

1849 Drinks Online

Visitor Statistik:
Visits: 356599
Today: 33
Online: 1
Intro > Home > Berichte > Berichte Detail

"die wachmacher"

Alles über die unentbehrlichen Party-Drinks

von Peter Wegert

Wake up mit Guarana -

Alles ist relativ

Viele Leute schreiben, oder soll man besser sagen, verschreiben über Produkte, deren Wirkung sie nicht kennen. Bei Guarana scheiden sich die Geister und ich werde versuchen, oblektiv einige Sachen richtigzustellen und manche als Lüge deklarieren. Ursprünglich hieß sie Waraná, die Pflanze der Jugend, und enthält besonders hochwirksames und reines Koffein, welches frei von Reizstoffen ist.

Der übliche Vergleich mit Kaffee oder Tee ("da kann man ja auch fünf Tassen Kaffee trinken") ist nicht haltbar, da das Naturprodukt weder Herz, Magen noch Kreislauf belastet.

Guaranin, so der Name des im Guarana enthaltenen Koffeins, wird besonders schonend und langsam an den Organismus abgegeben. Dieser Umstand ist auf den hohen Anteil an Ballaststoffen und Rohfasern zurückzuführen. Pflanzliches Eiweiß, Konlenhydrate und Mineralstotffe unterstützen diesen Prozeß der Aufnahme im Darm und nicht, wie beim Kaffee, stoßweise im Magen. Die Wirkung von Guarana ais Muntermacher umd Hungerblocker wird von den indianiscnen Ureinwohnern schon seit Urzeiten geschätzt. Untersuchungen das Guaranin bestätigen dies wissenschaftlich.

Die Reaktion des Körpers auf Stimulanzien, zu denen Koffein gehört, kann jedoch recht unterschiedlich ausfallen. In Einzelfällen kann es zu Überreizung oder auch Nichtanschlagen kommen. Nicht nur die Leistungsfähigkeit und ein "Völlegefühl" wird unterstützt, die Konzentrationsfähigkeit kann auf ein Maximum hochgepumpt werden.

Die Qualität des Guaranapulvers spielt dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Bei permanenter Lustlosigkeit oder Antriebsarmut, besonders jetzt im Frühjahr, kann eine Tasse Milch mit Guarana (Tip: dazu Nescafé Frappé) kleine Wunder bewirken.

Anfechtungen gergen das Naturprodukt sind bei Betrachtung der Marktaufteilung bzw. der Nichtbeteiligung der chemischen und Nahrungsmittel erzeugenden Industrie einleuchtend. Bei keinem Produkt hat der Staat so wenig zu sagen und zu verdienen. Abhängigkeitstheorien werden so künstlich und völlig haltlos in die Welt gesetzt. Jeder der Guarana konsumiert, leistet aktinen Umweltschutz. In den südamerikanischen Erzeugerländern (Brasilien, Venezuela) brauchen für jede Tonne in den Westen verkauften Guaranas weniger Bäume zu fallen. Im Sport- und Marathonmagazin "Spiridon" wird unter dem Titel "Guarana - mit Vorsicht zu genießen" von der "Pille Guarana" und der "Wunderdroge" geredet. Drei Guarana-Kapseln "erfüllen bereits den Tatbestand des Dopings". Ist aber ein Autofahrer mit 1,5 Promille nicht auch eine Gefahr für den Verkehr und wird deswegen Alkohol in den Dreck gezogen? Ach ja. Vater Staat, Gerechtigkeit ist ein Attribut für die Lobby.

Im Vergleich zu Koffeintabletten schneidet Guarana auffällig ott schlecht ab, die Verträglichkeit der Tabletten sei der von Guarana überlegen. Fakt ist, daß mehr Koffein und dadurch impliziert, mehr Wirkung nur durch Guarana erzeugt werden kann, bei sanfterer Verarbeitung durch den Körper. Einfache Vergleiche der Mengenangaben und der Blick in wissenschaftliche Arbeiten täten einigen "Journalisten" wirklich gut. "Guarana fördert die Doping-Mentalität... und ist eine Einstiegsdroge" . Ich möchte nicht mehr kommentieren. Ihr. Iiebe Leserinnen und Leser, seht hoffentlich die Zusammenhänge. Ich kann mir gut vorstellen, daß "Doping-Experte" Horst Leo Klehr bei diesem Satz gemütich an seiner Reval zieht,Kaffee trinkt und nach der Arbeit in die Kneipe rennt. Guarana fällt übrigens nicht unter das Betäubungsmittelgesetz, sondern unterliegt den Gesundheitsämtern, wie alle Energy-Drinks.

Ein letzter Tip für alle Unverbesserlichen: Modellieren Sie Schlangen, Fische oder Portraits aus der Guaranamasse. Solche Skulpturen haben früher Siedlerhäuser in Südamerika geziert. Und wenn Sie es irgendwann einmal einsehen, machen Sie es den ersten "Drogenabhängigen" nach, und losen Sie sie in Wasser au. Übrigens ist in Brasilien die Guarana-Limonade beliebter und bekannter als Coca-Cola. Aber wen interessierts...

Drei Sachen auf einmal mit Guvi

Ein neues, unbekanntes Gesicht auf dem Energy-Markt. Guvi enthält neben Guarana vor allen Dingen Taurin und jede Menge Vitamine. Ein deutsches Produkt. Extra für landesübliche Vorschriften gemacht. Die Düsseldorfer Designer Food-Firma hat sich speziell auf diese Marktnische gestürzt und großes vor.

Schmeckt gut, tut gut und ist bezahlbahr.

Lecker... Neben dem Red Bull - Konkurrenten Guvi bieten die Düsseldorfer noch Jump und den Vitamin - Schocker BON VITA.

Tierisch abheben mit Red Bull

Die ganze Wahrheit, die keiner wahrhaben wollte und ein Stoff, der eigentlich überhaupt nichts bringt, aber bis zum 28.2.94 nicht verkauft werden durfte.

Als 1993, die Red Bull Trading Geseilschaft in Salzburg (Österreich) gegründet worden ist, konnte keiner ahnen, daßsie heute, bzw. vor dem magischen Tag 28.2.94. den sechsten Platz auf dem europäischen Energy-Drink-Markt einnimmt. Und wenn man dabei berücksichtigt, daß die silberne Dose bisher praktisch nur im eigenen Land verkauft werden durfte (8 Mio. Einwohner), spürt man den Erfolg, der nicht zuletzt durch deutsche Behörden ausgelöst wurde. Es war das Skandalgetränk Nr.1und wird es auch bleiben, wie ich gleich belegen werde.

Grund allen Übels war der hohe Taurin- und Koffeingehalt des Produktes, sowie ein Stoff mit dem furchtbaren Namen Glucoronolacton und das schon bekanntere Inosit. Wäre nicht Taurin enthalten, hätten die deutschen Behörden einen Kompromiß bei der Koffeinkonzentration gefunden. Meine erste Frage an den Pressesprecher des bayrischen Gesundheitsministeriums, der Behörde, der die Lebensmittelkontrolle unterliegt.,konnte narürlich dann nur lauten: Was ist eigentlich Taurin? "Eine Aminosäure glaub' ich. Irgendwelche Pflanzenschleime".

Doch mein gesundes Mißtrauen und ein bißchnen Allgemeinbildung definieren diesen Stoff als organische Substanz, die aus dem Hoden des Stieres gewonnen wird. Ein Gallenprodukt sei jenes Taurin, erfuhr ich von ander Seite.

Doch wie soll man ein Produkt dem deutschen Markt vorenthalten wenn das dafür verantwortliche Referat 77a in Form des Pressesprechers (!) den Stoff nicht kennt bzw ihn völlig falsch beschreibt? Der Vertrieb von Red Bull war in Deutschland untersagt, die Einfuhr nur für den persönlichen Bedarf erlaubt. Wissen denn die gutbezahlten Herren nicht. daß in Babynahrung namhafter Markenhersteller und in der Katzennahrung (Liebe ist...)Taurin enthalien ist? Ein erhöhter Bedarf der Gallenblase bei Katzen und ein gesundes Aufwachsen bei Babys machen Taurin erforderlich. Eine Untersuchung an der Uni Kiel bewies sogar die absolute Unbedenklichkeit des Stoffes Taurin. Dr. Krautwein resümierte sogar "Taurin hat absolut keine Wirkung auf dem Organismus eines Erwachsenen".

In Herz, Retina und im Nervensystem kommt Taurin als körpereigene Sulfonsäure in erhöhter Konzentration vor. Mit Aminosäuren hatte Deutschland schon immer seine Probleme, im weitaus liberaleren England gab es mit diesen Säuren nie Schwierigkeiten. Deshalb gründete sich in London auch die Red Bull CO. Ltd. Sie bekam von der Mutter den Auftrag für den deutschen Markt eine andere Version der "Limonade" herzustellen.

Am 28.2.94 kam dann endlich die "Bekanntmachung einer Allgemeinverfügung gemäß §47a des Lebensmitte!- und Bedarfsgegenstandsgesetzes(...) über die Einfuhr und das Inverkehrbringen von koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken mit mehr als 250 mg Koffein/L, sowie mit Zusatz von Taurin, Inosit oder Glucuronolacton" heraus. In den drei Absätzen wird festgelegt, daß Produkte, "die in Großbritannien oder in Mitgliedstaaten der EG (...) rechtmäßig hergestellt und in den Verkehr gebracht worden sind" und die "in Deutschland nicht zugelassenen (...) Zusatzstoffe Taurin bis 4000 mg/L, Koffein bis zu einem Gehalt von 320 mg/L, Glucuronolacton bis 2400 mg/L sowie Inosit bis 200 mg/L enthalten, in den "Verkehr gebracht werden dürfen".

Weiterhin müssen die Abweichungen von den deutschen Rechtsvorschriften kenntlich gemacht werden. Und ein Hinweis muß vor dem Koffeingehalt und dessen Wirkung warnen.

Nun gab es zvvei Produkte auf dem Markt, das österreichische Original, zu erkennen an der fehlenden Taurinmengenangabe, dem Fehlen des ausführlichen Warnhinweises und der ebenfalls alpenländischen Vertriebsadresse.

Das englische Pendant hielt sich dagegen an die neuen Vorschriften und wird bundesweit ,aber noch lange nicht flächendeckend, vertrieben. Doch als ich zum Test in einer Filiale einer bekannten Kaffee-Kette eine Dose für DM 3,50 erstand, kaufte ich das illegale, mit mehr Taurin und Koffein angereicherte Orivgnal. Auf Anfrage in Salzburg erfuhr ich, daß jenes Produkt "Schmuggeware" sei! Das Produkt ist billiger und schneller zu bekommen, die Entfernung zum englischen Vertrieb oder die Unkenntnis über die Verfügung scheinen aber viele Geschäfte nicht zu interessieren.

Es drängt sich der Verdacht auf, daß die englische abgespeckte Version lediglich für das Gesundheitsministerium hergestellt worden ist. In Bamberger Tankstellen wiederum stand das für den deutschen Markt konzipierte Produkt fein säuberlich neben Coca-Cola und Sprite im Eisschrank.

Red Bull bezieht also seine Wirkung allein aus den hohen Koffeingehalt. Die Stoffwechseltransmitter und Glucuronolacton sind nicht wirksames Beiwerk.

Jede Menge Vitamine und Kohlenhydrate befinden sich aber in der "Goldbärenbrause". Sogar exogene Belastungen und Schadstoffe wie Alkohol, Nikotin und falsche Ernährung sollen abgebaut werden. Bei gestörter Elektrolytbilanz nach langer Anstrengung, wie stundenlanges raven oder Sport, verbessert Red Bull den Muskeltonus.

Die Belasrungsdauer soll nach Firmenangaben auf bis zu 25% ausgedehnt werden, die Regenerationsphase verläuft tendenziell verkürzt.

Da Taurin nicht am Proteinaufbau beteiligt ist und aus Cystein, einer schwefelhaltigen Aminosäure entsteht, kann es bei Bedarf zur essentiellen (verfügbaren) Aminosäure bei körperlicher Belastung umgewandelt werden. Eine Art Energiepuffer wenn man den wissenschaftlichen Untersuchungen der Gesellschaft glauben darf.

Der Koffeingehalt entspricht einer Tasse Kaffee.

Glucuronolacton entgiftet den Körper. "Das Zielgruppengetränk" (O-Ton Red Bull) schmeckt süß, aber gut und sollte unbedingt kalt getrunken werden.

Unauffällig auffallen mit Tekkno-Bier

Wer sich den Anschein geben will hip zu sein, Auffallen aber ablehnt und dazu noch gerne Bier trinkt, ist mit Tekkno-Bier aus dem Hause der Bamberger Brauerei Kaiserdom bestens bedient. Das Bier aus der Spezial-Vichyflasche schmeckt aber verdamnt gut, besser noch mit der sogenannten Trance-Pipeline, was nichts anderes als ein überdimensionaler schwarzer Strohhalm ist. Das bringt zwar nicht viel, aber das haben wir ja schon gelernt (siehe Taurin). Mit 4,8% Alkohol und 11,5% Stammwürze (wen's interessiert) liegt es im oberen Drittel der Hopfensäfte.

Schiessen mit Purdey's

Sie sieht so aus ein ein Projektil und schmeckt auch irgendwie so. Im Test erhielt der Sparkling herbal multivitamin drink eine glatte sechs für seinen guten Geschmack. Leider nur wenig Wirkung.

Das den vielen Vitaminen, verdammt gesund, noch eine Portion Koffein beigesetzt worden ist, habe ich leider nicht bemerkt. Im Vergleich zu den Guarana-Produkten und Red Bull schnitt es nicht so gut ab. Und der Preis... Fünf Mark im Shop oder acht bei jeder guten Party sind einfach zu viel. Valensina mit Koffeintabletten, schlagen garantiert mehr an, für ein Viertel des Preises. Das englische elixir vitae hält aber dafür eine Menge an interessanten Kräutern bereit, wie das Ginseng, mexikanischen Damiana-Extrakt, Stachelbeerenrinden-Extrakt. Bayberry etc. Die den Kreislauf anregende Wirkung dieser exklusiven Kräuter ist wissenschaftlich belegt. Tut Eurer Gesundheit was Gutes und laßt indianische Kräfte in Euch wachsen. Shoot you!

Durstlöschen mit Gatorate

Gatorate erfüllt eine andere, aber nicht minderwertige Funktion. Die durch körperliche Anstrengung verlorengegangenen Nähr- und Mineralstoffe, zu erkennen durch die meist nicht geruchsfreie Absonderung der Körperflüssigkeit, müssen dem Organismus schnell und in verwertbarer Form zugeführt werden. Bewährt hat sich das viel beworbene Produkt vor allem bei der Einstellung der sogenannten Flüssigkeitsbalance.

Kaum ein anderer Drink bietet so viel Schutz gegen den als Folge von gesteigerter Muskelaktivität eintretenden Hitzeschlag. Ärzte empfehlen, den Durst schon vor der Belastung zu stoppen. Ohne die schädliche Kohlensäure erfüllt Gatorate jedoch nicht die von Guarana erzielte "Wake up"-Funktion.

Eine kombination von Gatorade und Guarana schmeckt gar nicht so schlecht, dürfte eine Lösung für die Probleme eines Ravers sein. Das größte Plus liegt aber in der Verbindung aus Kohlenhydraten und Natrium. Erst sie ermöglichen eine optimale Aufnahme von Flüssigkeit und Mineralstoffen. Und davon hat Gatorade genug.

Lustig sein mit Jello Shot

"Geboren wurde die Idee an irgendeinemTag an irgendeinem Ort irgendwo zwischen Sardinien und der deutschen Grenze im Oktober 1992...". So präsentiert sich der kleine bunte Schwappelbecher selber: Die Götterspeise mit Schuß. Wackeln und leuchten soll sie, zum Wackeln bringt sie jeden, der sich ein Paar von diesen Dingern einwirft, oder trinkt, oder wie auch immer.

Wodka in seiner schönsten Form. Schmeckt super, turnt gut an, aber leider nur Alkohol. Geschmacklich von Himbeer (rot), über Maracuja (gelb), und Waldmeister (grün) erobert die freche "Wodkagötterspeisendämmerung" Europa. Es isch schoon een doller Partydring, gelle!

Enjoy Thailand mit M150

Die Flasche gleicht denen in der Apotheke, braun, viereckig und mit goldenem Schraubverschluß. Süüüß. Red Bull ist Essig dagegen.

Koffein in annehmbarer und Wirkung zeigender Dosis, ist kombiniert mit Nikotin. Nichts für Nichtraucher, auch wenn es kein reines, sondern ein Reaktionsprodukt von Nikotln ist. Ansonsten ein paar sinnvolle und schwachsinnige Stoffe. Die habe ich übrigens in jeder Ingredenzien-Liste gefunden. Viele Stoffe können in so hoher Dosis vom Körper nicht verarbeitet werden und müssen ausgeschieden werden. Und wer zahlt schon gerne für Nichts. M150 gilt trotzdem als Insidertip und lebt an der Grenze zur Illegalität. Manch Inhaltsstoffe haben sogar Gesundheitsämter verzweifeln lassen.

Im Zweifel für den Angeklagten. Ob das Produkt überhaupt erlaubt ist, weiß keiner.


© by P. Wegert





© 2000-2002 by Energy-Drink Club 2000