Energy-Drink Club 2000 | Energy Drink, Energydrink, Energy-Drinks, Energy-Drink, energydrinks, Imagedrink, Powerdrink, Guarana

1849 Drinks Online

Visitor Statistik:
Visits: 361096
Today: 39
Online: 1
Intro > Home > Berichte > Berichte Detail

Kein Platz fuer Schlafmuetzen

23.46 Uhr.

Die Redaktions-Räume sind wie leergefegt.

Drei Gestalten haben sich um meinen Schreibtisch geschart, vor ihnen unzählige Flaschen und Dosen, manche leer, andere halbvoll; einige erst gar nicht angerührt.

Die Blicke der Personen sind trübe, so gar nicht natürlich. Sie sind keineswegs müde, sondern ungewöhnlich fit für diese späte Stunde. Ich sitze vor meinem Computer und notiere ihre und meine Gedanken. Der Tag war lang, stressig und hat irgendwie jeden von uns erschlagen; da kommen die Gedränke gerade erst recht.

Fitmacher, schimpfen sich die Getränke im Neudeutschen. ..Energy-Drinks werden sie von Insidern betitelt. "Giftsschleudern" von Vertretern der Gesundheitsabteitung.

Thorsten, Redaktions-Mitglied für die Rubrik "Technik", ist Anhänger der letzteren Gruppe. "Ekelhaft", maulte er. "So ein synthetisches Zeug trinke ich nicht", schimpfte er und sah uns abwertend an, wie wir der Reihe nach die Drinks nach Geschmack, Farbe und Wirkung testeten.

Egal, was sie sind, einiges haben sie allesamt gemein: Ein bißchen Koffein, ein wenig Guarana und ganz viel Taurin. Taurin, den Gerüchten zufoige aus Stierhoden (die Wahrheit: aus tierischen Eiweißen) gewonnen, war bis vor wenigen Monaten noch in Deutschland verboten. Taurin ist eine Substanz, die den menschlichen Stoffwechsel fördert. Und je besser unser Stoffwechsel, umso fiter sind wir - so einfach ist die biologische Erklärung des Phänomens Taurin & Energy-Drink.

Die altbewährten Fitmacher Cola und Kaffee haben damit ausgedient. In Zeiten, in denen die Nacht, der darauffolgende Tag und am besten die Nacht danach ebenso noch durchgetanzt und gefeiert werden (wollen), kann auch der stärkste Kaffee nicht mehr helfen. Und das Vitamalz, hahaha, hält die Versprechungen des Werbe-Spots schon tange nicht.

"Die Hersteller der angeblichen Muntermacher wollen den deutschen Markt erobern", forschte das Trend-Magazin Tempo vorab. ,,Der Angriff der Energy-Drinks ist nicht zu stoppen", überschrieb Peter Wegert, Mitarbeiter der Oberfranker Szene-Postille "Bumms" die Flut der neuartigen Produkte.

Auch die "Coolibri", ansonsten bis auf die Sex & Co-Azeigen eher konservativ-gehaltenes Publikations-Blatt für Städte des Rheinlandes, zeigte sich unlängst ganz forschrittlich und setzte seinem Redakteur Georg Howahl die Flaschen an den Mund. Der sah sich in der Szene um und erkannte richtg: " Die endlos langen Nächte schreien förmlich nach Energiesschub." Er trank, trank und trank und war fitter denn je.

Doch der Höhepunkt ist beiweitem noch nicht erreicht. Das ursprünglich aus Thailand kommende Red Bull, wo es schon über 20 Jahre als der Fitmacher schlechthin galt, der damals hierzulande gefährliche Inhalt "Taurin" und dessen Freigabe in Deutschland gaben den Startschuß für viele ähnliche Produkte auf dem deutschen Markt: Cult, Flying Horse, Red Tiger, Guvi oder Getränke mit ansprechend szenenahen Titeln wie ."XTC" oder dem heldenhaften "Taurus", das zu allem Übel auch noch mit einem übertriebenen Design, ansprechend für Machos und Allzustarke, auf den Markt stürmen.

Unter der Hand - in den Clubs und auf Raves - heiß begehrt sind Objekte wie Guarana Disco (eine hochprozentige Mischung aus Likör und Guarana) oder das Original "Red Bull aus Thailand (bereits eine kleine Flasche wirkt wahre Wunder). Purdey's, seit drei Jahren in England auf dem Markt, war ebenfalls lange Zeit nur durch gute Beziehungen zu erhalten: erst jetzt drängt das Unternehmen mit einer großen Marktoffensive nach Deutschland.

"Energy-Drinks sind die Cola der 90er Jahre", brachte unlängst ein Szene-Aktivist die derzeitige Entwicklung auf dem Getränkemarkt des Nightlifes auf den Punkt. Auch wenn taglich 705 Millionen Menschen auf der Welt Cola trinken, nur die wenigsten geben sich mittlerweile mit den alteingesessenen Fitmachern wie das anfängtich beliebte Gatorade zufrieden. Das gibt es zwar schon seit den 60ern, ursprünglich als Vitamin-Schleuder für die Baseball-Spieler in den Staaten gedacht, doch wie es in unserer Natur liegt, ist der Mensch stets auf der Suche nach dem "Höher, Schneller, Besser, Stärker" .

Markus Hüster, mit seinem Übermorgen Vertrieb in Rösrath die General-Vertretung für Energy-Drinks wie Red Bull, Flying Horse, XTC, Taurus uva. in Deutschland, kann dies nur bestätigen. Der derzeitige Bedarf an Getränken kann mit der gegenwärtigen Produktion fast nicht abgedeckt werden. Eifrige Werbestrategen kommen dabei auf die abstrusesten Ideen. Vom Chill-Out-Snack, der Guarana-Schnitte bis hin zum Taurin-Lutscher gibt es alles, was des Raver's Herz erfreut. Der Renner bleiben derzeit allerdings die Getränke. XTC verkaufte in den ersten drei Tagen seiner Herstellung 40.000 neon-farbene Flaschen. Innerhalb kürester Zeit war die Erstproduktion von Guvi (Guarana & Vitamine) in Höhe von 300.000 ausverkauft. Flying Horse brachte es dank seiner Werbestrategie in den ersten vier Wochen auf 10 Millionen verkaufte Dosen.

Marcel Feige

IM GESPRÄCH: Taurin

Taurin fördert die Verdauung, beseitigt freie Radikale und ist essentiell für das Gehirn von Ungeborenen und Neugeborenen und für das Nervensystem in der Entwicklungsphase erforderlich. Ferner ist es eine wichtige Stimulanz für die Nerven.

Die Erforschung des Taurins wird gerade erst angekurbelt, nachdem man erst kürzlich dessen Bedeutung im Gehirn und anderen elektrisch erregbaren Geweben nachgewiesen hat. Die wichtigste Aufgabe des Taurins im Gehirn und in den Muskel, vor allem im Herzmuskel, besteht aus der Stabilisierung der Zellmembranen.

Taurin ist erfolgreich zur Stabilisierung dieser Membranen bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen angewandt worden. Außerdem beeinflußt es den Eiweiß- und Fettstoffwechsel und kann somit durch die ständige Einnahme den Cholesterinspiegel senken.

Einige Berichte aus Japan zeigen, daß Taurin bei Hypertonikern den Blutdruck senken und dies ohne Nebenwirkungen. Allerdings bei Magenkranken aufgrund von Übersäuerung ist mit Vorsicht Taurin einzusetzten. Wer unter zu niedrigem Blutzucker leidet, sollte auf Taurin verzichten; denn Taurin senkt den Blutzucker stark.


© by Designer-Brain-Food, Ettlinger Verlag G. Kunz; ISBN - 921850-78-9)





© 2000-2002 by Energy-Drink Club 2000