Energy-Drink Club 2000 | Energy Drink, Energydrink, Energy-Drinks, Energy-Drink, energydrinks, Imagedrink, Powerdrink, Guarana

1849 Drinks Online

Visitor Statistik:
Visits: 361096
Today: 39
Online: 1
Intro > Home > Berichte > Berichte Detail

"Energy Drinks" - Muntermacher oder "kalter Kaffee" ?

Haben Sie einen erhöhten Leistungsbedarf? Möchten Sie Ihren Geist beflügeln? Dann scheint schnelle Lösung in Sicht: koffeinhaltige "energy drinks" versprechen Schwingen für Körper und Geist, rasche Erlösung von der Schadstofflast und neue Power für Kreislauf und Nerven. Außer den prominentesten Szene-Getränken "Red Bull" und "Flying Horse'' tummeln sich eine Reihe weniger bekannter, jedoch ähnlich zusammengesetzter Flüssigkeiten auf dem deutschen Markt. Ein Blick auf die Dose oder die Flasche lüftet das Geheimnis der Körper-und-Geist-Beflügler nur teilweise. Neben alten Bekannten wie Koffein, Zucker, diversen Vitaminen und ein paar Hilfs- und Zusatzstoffen, finden sich dort Bezeichnungen wie Taurin, Glucuronolacton und Inosit. Das sind Substanzen, die zwar im Körper und in Lebensmitteln vorkommmen, in dieser Kombination in Getränken jedoch neu sind. Wie sind solche Getränke zu beurteilen?

"Rechtlich gesehen handelt es sich bei diesen sogenannten energy drinks um koffeinhaltige Erfrischungsgetränke, also um eine Art Kolagetränk", erläutert Professor Hannelore Daniel, Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Allerdings sei der Gehalt an anregendem Koffein höher: Während für herkömmliche Kolagetränke maximal 250 mg Koffein pro Liter erlaubt sind, enthalten die "Neuen" 320 Milligramm (rng) Koffein pro Liter. Eine Viertelliterdose liefert also 80 mg Koffein und damit etwa soviel wie eine Tasse Kaffee. Schon aus diesem Grund sind die "Energiegetränke" für Menschen, die Koffein nicht gut vertragen, und für Kinder nicht zu empfehlen.

Der Koffeingehalt ist jedoch möglicherweise nicht alleine fur die anregende Wirkung der Szenedrinks verantwortlich. "Es gibt Hinweise darauf, daß das Taurin als sogenannter Neurotransmitter wirkt, also bei der Informationsübermittlung von Nervenzelle zu Nervenzelle mitwirkt", so Professor Daniel. "Taurin könnte deshalb ebenfalls anregend wirken oder die Wirkung des Koffeins, beeinflussen." Über Wechselwirkungen der verschiedenen Schadsstoffe ist jedoch noch nichts Genaues bekannt. Dort, wo die Aufputschbrausen getrunken werden, mischt man sie mit Alkohol um die Wirkung zu verstärken - wovon die DGE dringend abrät, vor allem, wenn noch Auto gefahren wird.

Ohne Zweifel wirken diese Getränke bei vlelen Menschen anregend. Pur und gelegentlich getrunken, sind sie für Erwachsene sicher auch nicht schädlich. Allerdings stellt sich die Frage, ob es richtig ist, daß bereits Zwölfjährige sich mit einem Getränk aufputschen, wenn sie in der Schule müde sind. Ebenso fragwürdig ist der reichliche Konsum bei jugendlichen Discobesuchern, um die ganze Nacht durchtanzen zu können. Der Lerneffekt ist, daß bei Müdigkeit und in Leistungstiefs stets zu einem "Hilfsmittel" gegriffen wird - anstatt sich auszuschlafen. Und außer energy drinks oder Kaffee werden leider auch jede Menge gefährlichere "Stützen" wie Alkohol, Zigaretten, Tabletten und Drogen angeboten.

Die Nebenwirkungen übertriebenen Koffeingenusses äußern sich zum Beispiel in Herzflattern, schlaflosen Nächten und Fahrigkeit. Wer's mit dem "Beflügeln" übertreibt, kann anderntags einen regelrechten Kater bekommen - der übrigens teuer bezahlt werden muß: pro Energie-Dose sind im Supermarkt um die drei Mark, in Diskos und Bars das Doppelte und mehr zu berappen.

Die energy drinks machen ihrem Namen übrigens alle Ehre: Eine Dose liefert je nach Herkunft 95 - 120 Kalorien und rund 25 Gramm Zucker. Das entspricht dem Energiegehalt von Limonade und einer Zuckermenge von zweieinhalb Eßlöffeln. Würden Sie soviei in ihren deutlich preiswerteren - Kaffee rühren?


© by Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., Postfach 93 02 01, 60457 Frankfurt, Im Vogelgesang 40, 60488 Frankfurt.





© 2000-2002 by Energy-Drink Club 2000